Das Rechtsmittelverfahren vor dem BGH

Das Gesetz zur Reform des Zivilprozesses (ZPO–RG) vom 27.07.2001, das am 01.01.2002 in Kraft getreten ist, hat den Zugang zum Revisionsverfahren vor dem Bundesgerichtshof in Zivilsachen grundlegend geändert. Dieses Gesetz ist seinerseits geändert worden durch das am 27.10.2011 in Kraft getretene Gesetz zur Änderung des § 522 ZPO. In Familiensachen hat der Zugang zum Bundesgerichtshof – wie das Verfahren überhaupt – eine grundlegende Neuregelung durch das zum 01.09.2009 in Kraft getretene Gesetz zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) erfahren.